Die Fotogalerie von Bernd Schmidt über preisgekrönte Wettbewerbsbilder
Hobby Fotografie

 

 

+ Fototipps, Fototricks +


Objektive für die Infrarotfotografie

 

Im Prinzip sind alle Objektive verwendbar. Da die Objektive allerdings für herkömmliches Licht ausgelegt sind und nicht für infrarote Wellen, muß man manche Einstellung manuell korrigieren.
Im Extremfall kann es zu Unschärfen kommen, welche durch die hohe Vergütung des Objektives oder einer nicht erfolgten Entfernungskorrektur hervorgerufen werden kann. Die Vergütung hat die Funktion die drei Lichtfarben rot, blau und grün auf einen Brennpunkt zu bündeln. Infrarotwellen sind da nicht berücksichtigt!
Aber Achtung! Bei Aufnahmen mit einem Kodak HIE sind Halo`s (Überstrahlungen) ein typischer Infraroteffekt, der durch die fehlende Lichthofschutzschicht entsteht. Diese erhöht normalerweise die Schärfe und verhindert Überstrahlungen und ist bei Verwendung von diesem Film meist keine optische Schwäche.

 

Optimal ist es wen ein Objektiv mit einem Infrarotindex (meist ein Strich oder Markierung neben der normalen Entfernungsmarkierung) an der Entfernungsskala ausgestattet ist. Hintergrund dafür ist, das bei infrarotem Licht die Entfernung korrigiert werden muß, damit die Aufnahme auch wirklich scharf wird (anderer Brennpunkt wie bei rot, grün und blau)! Leider wird diese IR-Markierung immer seltener von den Objektivherstellern am Objektiv angebracht. In solchen Fällen muß man schätzen bzw. probieren wo der optimale Entfernungspunkt liegt. Bei Aufnahmen mit einem Weitwinkel kann man dies auch meist durch abblenden (= höhere Tiefenschärfe) ausgleichen. Bei Brennweiten im Telebereich weniger.
In der Praxis bedeutet dies, das die Entfernung immer manuell korrigiert werden muß. Ist keine IR-Markierung vorhanden sollte die Korrektur in Richtung eines etwas höheren Entfernungswertes korrigiert werden.

 

> Entstehung und Entwicklung der Infrarotfotografie
> mit welcher Kamera (analog + digital)
> mit welchem Objektiv
> mit was für einen Filter
> mit welchem Film
> Filmentwicklung
> Stativ
> Infrarotaufnahmen mit der Nikon D70
> Weißabgleich
> Filmempfindlichkeit
> Belichtungszeit und Blende
> Bildbearbeitung

Übersicht Fototipps - Konzentrieren Sie sich auf das Hauptmotiv - näher heran an Ihr Motiv  - aufsteigende Bilddiagonale - Aufhellung mit einem BlitzLibellen zu fotografieren - Fotoclub - dynamische Sportfotos - Serie oder Sequenz - Wettbewerbsfotos - Bessere Fotos durch Bildbesprechungen - Infrarotfotografie - Welche Kamera ist die Beste? - Ist die analoge Fotografie besser als die Digitale? - Welches Dateiformat ist am besten? JPEG, TIFF oder RAW? - Geld verdienen mit eigenen Fotos? - Geld verdienen - Bewerten Sie diese Homepage bei Ciao.com

Ausflugtipps - Fotoziele - Wilhelma - zoologisch-botanischer Garten in Stuttgart (Bad Cannstatt)

© www.photohomepage.de - Hobby Fotografie