Die Fotogalerie von Bernd Schmidt über preisgekrönte Wettbewerbsbilder
Hobby Fotografie

 

 

+ Fototipps, Fototricks +


Die richtige Kamera für Infrarotfotografie?

 

Analoge Fotografie
Am besten ist es für Infrarotaufnahmen ein eigenes Gehäuse zu verwenden. Den Großteil der heutigen Technik braucht man sowieso nicht, da man viele Einstellungen sowieso manuell einstellen muß. Das Gehäuse sollte möglichst aus Metall sein! Die meisten Kunststoffe halten keine IR-Strahlung ab! D.h. hier kann der Film bereits belichtet werden! Auch der Verschluß einer Kamera sollte aus Metallamellen bestehen, da ein Tuchverschluß infrarote Wellen nicht abhalten kann! Manche moderne Kamera tastet per Infrarot im Inneren die Filmposition ab. Dies ist bei vielen Canon EOS-Gehäusen der Fall. Dabei wird am Filmsteg auf dem Film bereits teilbelichtet. Manche stört dies nicht - Sie nutzen dann eben nur das reduzierte Format (statt 24x36 nur noch 20x36). So lohnt sich für diesen Zweck oft der Blick nach einer gebrauchten Kamera am besten mit Metallgehäuse und Verschluß aus Metall (Nikon FM, FM2, F2, F3, F4, Canon FTb, F1, EOS 630, EOS1N, Leica M....).

 

Digitale Fotografie
Im Prinzip ist jeder Aufnahmechip auch für Infrarote Strahlen sensibel. Allerdings setzen viele Hersteller einen Schutzfilter davor, welcher oft auch die Strahlen sperrt oder zumindest reduziert! Wenn Sie wissen wollen welche Kamera IR-tauglich ist hilft oft schon googeln weiter. Wenn Sie dort nichts finden kann folgender Test Klarheit bringen.
Montieren Sie Ihre Kamera auf ein Stativ. Eine handelsübliche IR-Fernbedienung mit sichtbarem IR-Sender in Richtung der Kamera positionieren. Nun die Fernbedienung dauerhaft drücken und anschließend die Kamera auslösen (geht am besten zu zweit). Bei einem erfolgreichem Test ist nun ein weißer bis rosaroter Punkt zu erkennen. Wenn nichts drauf ist, wäre Ihre Kamera nicht IR-tauglich oder Sie müßen den Test noch einmal mit einer längeren Belichtungszeit machen.
Inzwischen gibt es im Internet zahlreiche Erfahrungsberichte welche Kamera IR-tauglich ist. Meist hilft vor einer Kaufentscheidung eine Suche über Google weiter.

 

> Entstehung und Entwicklung der Infrarotfotografie
> mit welcher Kamera (analog + digital)
> mit welchem Objektiv
> mit was für einen Filter
> mit welchem Film
> Filmentwicklung
> Stativ
> Infrarotaufnahmen mit der Nikon D70
> Weißabgleich
> Filmempfindlichkeit
> Belichtungszeit und Blende
> Bildbearbeitung

Übersicht Fototipps - Konzentrieren Sie sich auf das Hauptmotiv - näher heran an Ihr Motiv  - aufsteigende Bilddiagonale - Aufhellung mit einem BlitzLibellen zu fotografieren - Fotoclub - dynamische Sportfotos - Serie oder Sequenz - Wettbewerbsfotos - Bessere Fotos durch Bildbesprechungen - Infrarotfotografie - Welche Kamera ist die Beste? - Ist die analoge Fotografie besser als die Digitale? - Welches Dateiformat ist am besten? JPEG, TIFF oder RAW? - Geld verdienen mit eigenen Fotos? - Geld verdienen - Bewerten Sie diese Homepage bei Ciao.com

Ausflugtipps - Fotoziele - Wilhelma - zoologisch-botanischer Garten in Stuttgart (Bad Cannstatt)

© www.photohomepage.de - Hobby Fotografie