Die Fotogalerie von Bernd Schmidt über preisgekrönte Wettbewerbsbilder
Hobby Fotografie

 

 

+ Fototipps, Fototricks +


Weißabgleich für die digitale Infrarotfotografie

 

Je nach Lichtquelle oder Zeitpunkt einer Aufnahme hat das Licht eine bestimmte Farbtemperatur. Diese wird in Kelvin gemessen. Ohne einer Korrektur würde man z.b bei 3000 Kelvin einen Rotstich (Morgensonne) im Bild haben. Bei 10000 Kelvin hätte man einen kräftigen Blaustich (z.b. Mittags bei praller Sonne ist der Blauanteil im Licht höher). Um dies zu korrigieren kommt der Weißabgleich zum Einsatz. Meist wird er automatisch eingesetzt.
Da er aber nicht für IR-Wellen ausgelegt ist, führt es in der IR-Fotografie meist zu weniger gewünschten Farbstichen. Je nach dem welchen Effekt man erzielen will, gibt es mehrere Möglichkeiten der Korrektur.

Mit automatischen Weißabgleich erhält man bei der Nikon D70 einen roten bis violetten Farbstich. Dies ist vom Filter und von der Art des verwendeten Weißabgleiches abhängig. Hier kann man durch entfärben und einer Korrektur im Tonwertumfang und Kontrast ein reines Schwarzweiß-Infrarot-Foto erzielen.
Möchte man keinen bzw. nur geringen Farbstich, muß man den Weißabgleich manuell mit aufgesetztem IR-Filter erstellen. Bewährt hat sich hier statt einer Graukarte eine hellgrüne Wiese welche von der Sonne bestrahlt wird. Alternativ geht auch ein blauer Himmel (meist nicht ganz so gut).
Im Prinzip ist es auch immer vom gewünschten Effekt (ob für Farb-IR oder Schwarzweiß-IR) abhängig wie man den Weißabgleich für IR-Aufnahmen erstellt.
Auch hier führen wiederum mehrere Wege zum Ziel. Da die Infrarotfotografie keiner Regel unterliegt, sind hier natürlich alle Varianten möglich und sollten auch ausprobiert werden. Nur Mut zum experimentieren!

 

> Entstehung und Entwicklung der Infrarotfotografie
> mit welcher Kamera (analog + digital)
> mit welchem Objektiv
> mit was für einen Filter
> mit welchem Film
> Filmentwicklung
> Stativ
> Infrarotaufnahmen mit der Nikon D70
> Weißabgleich
> Filmempfindlichkeit
> Belichtungszeit und Blende
> Bildbearbeitung

Übersicht Fototipps - Konzentrieren Sie sich auf das Hauptmotiv - näher heran an Ihr Motiv  - aufsteigende Bilddiagonale - Aufhellung mit einem BlitzLibellen zu fotografieren - Fotoclub - dynamische Sportfotos - Serie oder Sequenz - Wettbewerbsfotos - Bessere Fotos durch Bildbesprechungen - Infrarotfotografie - Welche Kamera ist die Beste? - Ist die analoge Fotografie besser als die Digitale? - Welches Dateiformat ist am besten? JPEG, TIFF oder RAW? - Geld verdienen mit eigenen Fotos? - Geld verdienen - Bewerten Sie diese Homepage bei Ciao.com

Ausflugtipps - Fotoziele - Wilhelma - zoologisch-botanischer Garten in Stuttgart (Bad Cannstatt)

© www.photohomepage.de - Hobby Fotografie