Die Fotogalerie von Bernd Schmidt über preisgekrönte Wettbewerbsbilder
Hobby Fotografie

 

 

+ Fototipps, Fototricks +


Infrarotfotografie

 

Infrarotfotografie

Warum sind so viele Betrachter von einem Infrarotfoto fasziniert (besonders in Schwarzweiß)? Dies liegt wohl an der veränderten Wiedergabe der Grautöne und dem erhöhtem Kontrast (bei Schwarzweiß)! Wenn das Blattgrün (Chlorophyll) weiß wiedergegeben wird, entsteht leicht ein mystischer Eindruck. Im Kontrast mit einem schwarzen Himmel wird dieser Eindruck noch verstärkt.

 

Das menschliche Auge kann das Licht zwischen 380 und 780 Nanometern sehen. In der Infrarotfotografie werden die infraroten Strahlen, welche unser Auge nicht sieht abgelichtet (über 780 bis 1400 Nanometer). Diese Art der Fotografie ist bitte nicht mit der Thermofotografie zu verwechseln. Hier werden zwar auch die Infraroten Strahlen abgelichtet. Dies geschieht aber erst ab 10.000 Nanometer und höher! Hierzu benötigt man sehr teure Spezialkameras. Diese werden zum Beispiel bei der Feststellung von Baumängeln in der Isolation eingesetzt. Dies ist durch unterschiedliche Färbung damit sehr leicht erkennbar.

Was sind die Besonderheiten des schwarzweißen Infraroteffektes in der Fotografie?
> Der blaue Himmel wird dunkler wiedergegeben. Oft in Schwarz da er kein Infrarotlicht reflektiert.
> Blätter, Bäume und Wiesen werden weiß wiedergegeben. (Chloropyhll reflektiert Infrarotlicht stärker!).
   = Woodeffekt
> Dunst bei Landschaftsaufnahmen verschwindet!
> Bei Akt und Portrait ist eine samtigere Hauttonwiedergabe möglich! Pickel kann man damit beseitigen!
   Allerdings kann es auch vorkommen das starke Adern betont werden.
> Diese Effekte treten nur bei vollem Sonnenschein (oder Blitzlicht) auf! Infrarotfotografie ist oft Schönwetterfotografie!

Normales Foto   Foto mit Infrarotfilter (unbearbeitet)   Foto mit Infrarotfilter (mit Photoshop bearbeitet)

Wie kann man solche Infrarotfotos selbst fotografieren?

 

> Entstehung und Entwicklung der Infrarotfotografie
> mit welcher Kamera (analog + digital)
> mit welchem Objektiv
> mit was für einen Filter
> mit welchem Film
> Filmentwicklung
> Stativ
> Infrarotaufnahmen mit der Nikon D70
> Weißabgleich
> Filmempfindlichkeit
> Belichtungszeit und Blende
> Bildbearbeitung

Übersicht Fototipps - Konzentrieren Sie sich auf das Hauptmotiv - näher heran an Ihr Motiv  - aufsteigende Bilddiagonale - Aufhellung mit einem BlitzLibellen zu fotografieren - Fotoclub - dynamische Sportfotos - Serie oder Sequenz - Wettbewerbsfotos - Bessere Fotos durch Bildbesprechungen - Infrarotfotografie - Welche Kamera ist die Beste? - Ist die analoge Fotografie besser als die Digitale? - Welches Dateiformat ist am besten? JPEG, TIFF oder RAW? - Geld verdienen mit eigenen Fotos? - Geld verdienen - Bewerten Sie diese Homepage bei Ciao.com

Ausflugtipps - Fotoziele - Wilhelma - zoologisch-botanischer Garten in Stuttgart (Bad Cannstatt)

© www.photohomepage.de - Hobby Fotografie