Die Fotogalerie von Bernd Schmidt über preisgekrönte Wettbewerbsbilder
Hobby Fotografie

 

 

+ Fotolexikon +


Über die analoge und digitale Fotografie

Buchstabe J - JPEG - Joint Photographic Expert Group

 

Das 1986 gegründete Gremium entwickelte 1992 ein standardisiertes Verfahren zu verlustbehafteten, sowie verlustfreien Kompression von digitalen Bildern. Das Dateiformat wurde nach dem Gremium JPEG (Kurzform JPG) benannt. Es ist inzwischen das im Web am häufigsten verbreitete Grafikformat für Fotografien.
JPEG erlaubt Bilddaten stark zu komprimieren. Wenn man die Dateigröße verringern möchte (e-mail-Versand + Fotos im Internet) ist JPEG die erste Wahl. Der Nachteil ist allerdings, das dadurch die Bildqualität darunter leidet. Je nach Qualitätsanspruch können fein abgestufte Komprimierungsstufen gemacht werden. Mehr Komprimierung = geringere Bildqualität. JPEG unterstütz nur 8 Bit Farbtiefe pro Farbkanal (TIFF + RAW können auch mit 16 Bit Farbtiefe für höhere Qualitäten genutzt werden).

JPEG - JPEG-2000

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü

Fotolexikon für analoge und digitale Fotografie

© www.photohomepage.de