Die Fotogalerie von Bernd Schmidt über preisgekrönte Wettbewerbsbilder
Hobby Fotografie

 

 

+ Fotolexikon +


Über die analoge und digitale Fotografie

Buchstabe I - ISO

 

International Standart Associacion. Dieser Standart der Lichtempfindlichkeit für Aufnahmematerialien (Film und Digital) löste die ehemaligen DIN und ASA ab.
Je höher die Filmempfindlichkeit desto kürzere Verschlußzeiten sind möglich. D.h man kann bei schlechten Lichtverhältnis noch verwacklungsfrei ohne Blitzgerät fotografieren. Der Nachteil ist allerdings ein wesentlich gröberes Filmkorn, welches störend zur Geltung kommen kann (je nach Filmart ab 400 ASA aufwärts). Je niedriger die Filmempfindlichkeit, um so feiner wird das Filmkorn. D.h. sehr hohe Schärfe und kräftigere Farben (Fuji Velvia, Kodachrome 25).
Bei Digitalkameras wird auch diese Angabe für die Lichtempfindlichkeit verwendet. Bei den meisten Kameramodellen kann man die Empfindlichkeit des Aufnahmechips verändern. Eine höhere Empfindlichkeit bringt meist ein höheres Bildrauschen (Pixelartefakte, welche wie Filmkorn aussehen können). Wann dies auftritt ist sehr unterschiedlich, da es von der Qualität und Größe des Aufnahmechips, als auch der Qualität der Software der Kamera abhängig ist.

DIN 12 15 18 21 24 27 30 33 36
ASA 12 25 50 100 200 400 800 1600 3200
ISO 12/12 25/15 50/18 100/21 200/24 400/27 800/30 1600/33 3200/36

Innenfokussierung - ISO

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü

Fotolexikon für analoge und digitale Fotografie

Meine Favoriten: Online-Fotolabor - Libellen im Flug - Fotos Remstal - Fotos Tierfotografie - Fototipps + Fototricks

© www.photohomepage.de